Shop alles für...
Bilder/Karten
Bücher
Advent
Alan Ames
Berufung
Bibel
Biografie
Charismatik
Comics
Dario Pizzano
Dokumentation
Ehe&Familie
Engel
Erziehung
Eucharistie
Exegese
Familienplanung
Frau aller Völker
Frauen der Bibel
Freizeit
Gebet
Gebetsgruppen
Gedichte
Gender
Geschichte
Gesellschaft
Gesundheit
Glaube
Glaube und Leben
Gnadenorte
Gotteslob
Gregorianik
Heilige
Heilung
Hildegard von Bingen
Hl. Messe
Humor
Jugendliche
Katechese
Kinder
Kirche
Kirchengeschichte
Kirchenjahr
Kochen
Kraftquellen
Kultur
Lebenshilfe
Lebensschutz
Liederbuch
Literatur
Maria
Nahtoderfahrung
Ordensleben
Papst
Peter Egger
Philosophie
Priestertum
Privatoffenbarungen
Psychologie
Reiseführer
Roman
Sachbuch
Sakramente
Seelsorge
Spiritualität
Stundengebet
Theologie
Verschiedenes
Weltreligionen
Wunder
Zeugnis
Buttons
CDs
Dekoration
Devotionalien
DVDs
Gutscheine
kath.net Artikel
Kerzen/Zubehör
Kosmetik
Notenhefte
NUN-Aktion
Puzzle
Restbestände
Schlüsselanhänger
Schmuck
T-Shirts
Warenkorb
Kasse
KontaktHome
Newsletter
Kontakt
Widerruf
Datenschutz
Impressum

Bücher » Hl. Messe

Warum sind Brot und Wein die eucharistischen Gestalten? (Ulrich Engel)
Warum verwendet die Kirche bei der Heiligen Messe gerade Brot und Wein als eucharistische Gaben? Handelt es sich schlicht um einen kulturell bedingten Zufall oder um einen Akt liturgischer Willkür seitens der Kirche? - Pfarrer Ulrich Engel gibt eine theologisch fundierte Antwort für die normative Festlegung der Kirche auf Brot und Wein als eucharistische Gaben, wobei er sich auf die Heilige Schrift, die Kirchenväter (Augustinus, Ephraem der Syrer, Leo der Große u.a.) und die Konzilien stützt. In einer auch für Nichttheologen nachvollziehbaren Weise erläutert er die Symbolik von Brot und Wein und deutet deren Zeichenhaftigkeit in Bezug auf den mystischen Leib Christi, die Kirche. In ihr stehen diese Gaben für ihre Opfergesinnung und Selbsthingabe, als Zeichen der Einheit und der Versöhntheit ihrer Glieder sowie für die Reinheit ihres Selbstopfers. Wer diese tiefen Dimensionen erfasst hat, dem ist auch klar, dass die Kirche mit ihrer ganzen Autorität die Unverfügbarkeit der eucharistischen Gestalten vor jeglicher Form von persönlichem oder ideologischem Missbrauch verteidigen muss.
€ 5.70

Alle Preise verstehen sich in Euro inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten.

© 2008-2020 dip3 GmbH