Shop alles für...
Bilder/Karten
Bücher
Advent
Alan Ames
Berufung
Bibel
Biografie
Charismatik
Comics
Dario Pizzano
Dokumentation
Ehe&Familie
Engel
Erziehung
Eucharistie
Exegese
Familienplanung
Frau aller Völker
Frauen der Bibel
Freizeit
Gebet
Gebetsgruppen
Gedichte
Gender
Geschichte
Gesellschaft
Gesundheit
Glaube
Glaube und Leben
Gnadenorte
Gotteslob
Gregorianik
Heilige
Heilung
Hildegard von Bingen
Hl. Messe
Humor
Jugendliche
Katechese
Kinder
Kirche
Kirchengeschichte
Kirchenjahr
Kochen
Kraftquellen
Kultur
Lebenshilfe
Lebensschutz
Liederbuch
Literatur
Maria
Nahtoderfahrung
Ordensleben
Papst
Peter Egger
Philosophie
Priestertum
Privatoffenbarungen
Psychologie
Reiseführer
Roman
Sachbuch
Sakramente
Seelsorge
Spiritualität
Stundengebet
Theologie
Verschiedenes
Weltreligionen
Wunder
Zeugnis
Zubehör
Buttons
CDs
Dekoration
Devotionalien
DVDs
Gutscheine
kath.net Artikel
Kerzen/Zubehör
Kosmetik
Notenhefte
NUN-Aktion
Puzzle
Restbestände
Schlüsselanhänger
Schmuck
T-Shirts
Warenkorb
Kasse
KontaktHome
Newsletter
Kontakt
Widerruf
Datenschutz
Impressum

Bücher » Kirche

Laien als Pseudo-Priester? - Fragwürdige neue Dienstmodelle (Paul Josef Cordes)
In den Jahren 1995 - 2015 nahm im deutschen Sprachraum die Anzahl der Priesterberufe um mehr als 4000 Männer ab. Das geweihte Amt hat einen dramatischen Einbruch erlitten.
Einige Bistümer bieten daher neue Dienstmodelle an, die diesen Priestermangel wettmachen sollen. Sie inspirieren vielerorts die Pastoralkomzepte und sind dringend einer sorgfältigen theologischen Prüfung zu unterziehen.
S.E. Paul Josef Kardinal Cordes möchte mit dieser Kleinschrift einen Beitrag zu dieser aktuellen Diskussion leisten und eine kleine Orientierungshilfe vor dem Hintergrund des Zweiten Vatikanischen Konzils anbieten.
€ 2.10
Liebt einander (Charles Whitehead)
Papst Franziskus ermutigt uns alle, uns an der 'geistlichen Ökumene' zu beteiligen und fügt hinzu, er denke nicht an doktrinäre Übereinkünfte, sondern an die Notwendigkeit, starke persönliche Beziehungen mit allen christlichen Brüdern und Schwestern aufzubauen.
Für ihn kommen zuerst die Beziehungen, die wichtiger sind als unsere theologischen Differenzen. 'Liebt einander' stellt seine Sichtweisen in den größeren Kontext der Lehre der Kirche von der Zeit des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962–1964) bis heute.

In diesem Büchlein erinnert uns Charles an einige Schlüsselstellen in der Lehre der Kirche über die Ökumene; und wenn man sie durchliest, muss man sich fragen, wie weit diese Lehre anerkannt und umgesetzt wurde und wie sehr sie das katholische Leben, das Gebet und den Dienst tatsächlich prägt. (+Kevin McDonald, Emeritierter Erzbischof von Southwark)
€ 4.95
Hoffnung der Welt - Ein Gespräch mit Guillaume d'Alancon (Raymond Leo Kardinal Burke, Guillaume d'Alancon)
Kardinal Burke, Prälat, nunmehr Kardinalpatron des Malteserordens und Freund des emeritierten Papstes Benedikt XVI., legt uns in einem angeregten Gespräch mit Guillaume d'Alançon, dem bischöflichen Beauftragten für Familie und Leben in der Diözese Bayonne, offen und ohne Tabus seine Ansichten zu den großen Fragen der Gegenwart dar: Kirche, Liturgie, Familie, Ehe, Elternschaft, Ehrfurcht vor dem Leben - Jedes Thema wird unter dem Blickwinkel des Glaubens untersucht, mit Nachdruck, ohne jedoch in einen polemischen Ton zu verfallen. Dieser große Jurist, dessen pastorale Qualitäten unleugbar sind, bringt seine manchmal schwierigen Themen mit großer Einfachheit vor. Ein klar geschriebenes Buch, unverzichtbar zum Verständnis der grundlegenden Werte des in unsere Herzen geschriebenen Naturgesetzes.
€ 14.40
Pädophilie - Ein Alarmruf Papst Benedikts XVI. (Paul Josef Cordes)
Gleich zweimal intervenierte Benedikt XVI. zum Pädophilie-Skandal und benannte seine tiefsten Wurzeln: Transzendenzverlust und Gottvergessenheit. Tragisch ist, dass seine Analyse kaum Gehör fand.
Dieser päpstliche Appell erinnert Kardinal Cordes an den Tadel Jesu: "Wird der Menschensohn, wenn er kommt, auf Erden Glauben finden?" (Lk 18,8). In Deutschland den Glauben zu stärken, ist für ihn das Gebot der Stunde. Faszinierende Gestalten wie zum Beispiel die Märtyrer von Lyon oder Frédéric Ozanam zeigen den Weg.
Freilich sind vor allem die Fesseln zu sprengen, die uns spezifisch dem Vater Jesu Christi entfremden. Wer diese in kirchlichen Machtstrukturen oder in Missachtung des Zeitgeists ausmacht, verkennt die herrschende "Gottesfinsternis" (Martin Buber). Aus ihr erwuchs das widerwärtige Drama, das uns als Kirche beschämt.
€ 17.50
Mission Manifest - Die Thesen für das Comeback der Kirche
Kirche wird immer bedeutungsloser, Deutschland, Österreich und die Schweiz sind bereits Missionsländer. Das kann man beklagen und tatenlos dem Verschwinden zusehen. Oder man schließt sich zusammen, um die Glut des Glaubens wieder zu entfachen und weiterzugeben, um Mission hier zu treiben. Jeder, persönlich und konkret im Alltag. Damit das gelingt, haben sich die einflussreichsten Leiter religiöser Bewegungen und Organisationen zusammengeschlossen, um dieses Jahrhundert wieder zu einem Jahrhundert des Glaubens zu machen. Mit zehn Thesen zeigt dieses Buch, was sich ändern muss und wie das geht. Eine mitreißende Forderung, dass Mission wieder die höchste Priorität hat. Und eine Einladung an alle, die sich nicht damit abfinden wollen, dass der Glaube verdunstet – der eigene Glaube und der der Welt.
Die 10 Thesen stammen aus der Feder von: Michael Prüller, Markus Wittal, P. Karl Wallner OCist, Sophia Kuby, Maxis Oettingen, Marie-Sophie Maasburg, Johannes Hartl, Bernhard Meuser, Martin Iten, Katharina Fassler-Maloney, P. Hans Buob Sac.
€ 20.60
Die Erneuerung der Kirche - Tiefgreifende Reform im 21. Jahrhundert (George Weigel)
Die katholische Kirche steht an der Schwelle zu einer neuen Ära in ihrer zweitausendjährigen Geschichte. Wie sich ab dem 16ten Jahrhundert der Prozess der Gegenreformation auf die katholische Kirche negativ auswirkte, so wird die tief greifende Reform der Erneuerung der Kirche im dritten Jahrtausend eine positive Entwicklung herbeiführen. Diese Erneuerung der Kirche, basierend auf der Frohen Botschaft, wird durch die Gläubigen verwirklicht werden, die ein Leben aus der Frohen Botschaft führen und den Missionsauftrag umsetzen. Im Westen ist dieses Tätigkeitsfeld aktuell durch eine spirituelle Leere und einen aggressiven Säkularismus gekennzeichnet. Gestützt auf dreißig Jahre Erfahrung im Bereich der weltweiten katholischen Kirche, von den einfachsten Pfarreien bis zu der höchsten Ebene der Kurie, entwirft George Weigel eine Vision für die Erneuerung der Kirche, die auf Glaubensvertiefung und dem Missionsauftrag basiert und jede Facette des täglichen Lebens durchdringt. Diese tief greifende Reform muss bei den höchsten Stellen der kirchlichen Hierarchie beginnen und bis zu den Bischöfen und Priestern, den Orden, den geistlichen Gemeinschaften und den Laien reichen. Sie muss auch eine Neudefinierung der Aufgabe der Kirche im öffentlichen Leben, von der Liturgie bis zum geistlichen Leben, umfassen. Mittelmäßigkeit ist keine Option.
€ 25.70
Leih mir deine Flügel, Engel - Die Apokalypse des Johannes im Leben der Kirche (Klaus Berger)
Auf seinen Kommentar zur Apokalypse des Johannes (2 Bände, Freiburg 2017) lässt Klaus Berger nun eine »Theologie« des letzten Buches der Bibel folgen, die in acht Abschnitte gegliedert ist: Es geht darin um die Apokalypse als Buch der Wahrnehmung, um ihr Gottes- und Christusbild, um den heillosen Konflikt mit den politischen
Reichen der Erde, um ihr Verständnis von Gottesdienst und Kirche, um einige markante Positionen aus 2000 Jahren Auslegungsgeschichte sowie um die Weise, in der das definitive Ende in der Apokalypse beschrieben ist.
Berger befragt dazu unter anderem die alten Liturgien aus West und Ost ebenso wie arabische Apokalypse-Kommentare; er wertet erstmals den großen Kommentar des präkarolingischen Benediktiners Ambrosius Autpertus aus und entdeckt die Armutstheologie des Bettelmönchs Pseudo-Melito (1512). Könnte nicht am Ende die Apokalypse des Johannes Blaupause einer christlich verstandenen Leitkultur sein?
€ 39.10

Alle Preise verstehen sich in Euro inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten.

© 2008-2020 dip3 GmbH