Shop alles für...
Bilder/Karten
Bücher
Advent
Alan Ames
Andacht
Berufung
Bibel
Biografie
Charismatik
Christentum
Comics
Dario Pizzano
Dokumentation
Ehe&Familie
Engel
Erziehung
Ethik
Eucharistie
Exegese
Familienplanung
Frau aller Völker
Frauen der Bibel
Freizeit
Gebet
Gebetsgruppen
Gedichte
Gemeinschaften
Gender
Geschichte
Gesellschaft
Gesundheit
Glaube
Glaube und Leben
Gnadenorte
Gotteslob
Gregorianik
Heilige
Heilung
Hildegard von Bingen
Hl. Messe
Humor
Jugendliche
Katechese
Kinder
Kirche
Kirchengeschichte
Kirchenjahr
Kochen
Kraftquellen
Kultur
Lebenshilfe
Lebensschutz
Liederbuch
Literatur
Liturgie
Maria
Martin Luther
Nahtoderfahrung
Ordensleben
Papst
Peter Egger
Philosophie
Priestertum
Privatoffenbarungen
Psychologie
Reiseführer
Roman
Sachbuch
Sakramente
Seelsorge
Singles
Spiritualität
Stundengebet
Theologie
Trauer
Verschiedenes
Vorträge
Weltreligionen
Wunder
Zeugnis
Zubehör
Buttons
CDs
Dekoration
Devotionalien
DVDs
Gutscheine
kath.net Artikel
Kerzen/Zubehör
Kosmetik
Notenhefte
NUN-Aktion
Puzzle
Schlüsselanhänger
Schmuck
T-Shirts
Warenkorb
Kasse
KontaktHome
Newsletter
Kontakt
Widerruf
Datenschutz
Impressum

Bücher » Liturgie

Hymnarium: lateinische Hymnen der Kirche neu übersetzt - zweisprachige Ausgabe
Dies Buch ist keine vollstandige Hymnensammlung; ich habe nur einige der schonsten Hymnen aus dem Schatz der katholischen Kirche ubertragen. Dabei kopiere ich nicht immer das Metrum der Originale. Auf Reime verzichte ich, da das Lateinische viel reimfreudiger ist als das Deutsche und eine Kopie des Reimschemas oft gezwungen klingt. Zwei der hier vorgestellten Werke sind keine Hymnen, keine Preislieder, - das 24. Lied der Carmina Burana handelt von der Hinfalligkeit der Welt, und Omnis mundi creatura des Alanus ab Insulis beschreibt die Verganglichkeit des Menschen. Beide Lieder beinhalten die Aufforderung zu einem christlichen, von materiellen Werten unbeeindruckten Leben. Ich habe sie aufgenommen, weil ich auch hierin eine Form des Gotteslobes sehe - und weil ich sie schon finde und sonst nicht weiss, wohin damit. Das mittelalterliche Latein wurde anders geschrieben als das klassische; so wurden ae und zu e, t und c vor hellen Vokalen zu z. Die klassische Schreibweise ist aber seit der Renaissance wieder ublich und wird (leider) auch im Brevier und im Graduale angewandt. Dadurch ist sie vielen Lateinkundigen weit gelaufiger als die Schreibweise der Originale, und so habe ich sie widerwillig ubernommen. Die Doxologien am Ende einiger Hymnen sind spatere Zutaten; ich habe die Doxologien nur dort ubernommen, wo sie vermutlich schon im Original verwendet wurden. Ich habe im ubrigen bei allen Hymnen versucht, spatere Textabwei-chungen zu vermeiden, habe aber weder die Fahigkeit noch die Zeit, hier noch grossere Pingelei aufzuwenden als bei Wortwahl und Metrum meiner Ubertragungen. Nach den vielen lateinischen Hymnen bilden den Abschluss dieser Sammlung drei Gesange in neueren Sprachen. Zu Wort kommen die Kirchenlehrer Alfonso Maria de Liguori und Therese de Lisieux sowie eine fast unbekannte Autorin des 19. Jhs., C. Maude Battersby."
€ 16.99
Einführung in das liturgische Jahr (Prosper Guéranger, Louis Soltner)
Als der französische Benediktinerabt Dom Prosper Guéranger im Jahr 1841 den ersten Band seines Werkes über das ?Liturgische Jahr? herausgab, setzte er einen Meilenstein in der Geschichte der Liturgie. Das weit verbreitete Werk kommentierte sämtliche Messtexte des Kirchenjahres und eröffnete so den Raum für eine liturgische Spiritualität und eine bewusstere Mitfeier der Eucharistie. Die vorliegende Auswahl sammelt die grundlegenden Einführungen in die liturgischen Jahreszeiten.
€ 20.60
Schott-Messbuch für die Sonn- und Festtage des Lesejahres A. Originaltexte der authentischen deutschen Ausgabe des Messbuches und des Messlektionars
€ 24.70
Schott-Messbuch für die Sonn- und Festtage des Lesejahres B. Originaltexte der authentischen deutschen Ausgabe des Messbuches und des Messlektionars
€ 24.70
Die kirchliche Begräbnisfeier in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes - Authentische Ausgabe für den liturgischen Gebrauch
Dieser Sakramentenfaszikel enthält den neuen Text zum Ritus der Begräbnisfeier und ersetzt damit das Rituale von 1969.
Der deutsche Text wurde in Abstimmung unter den Bischofskonferenzen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sowie dem Bischof von Luxemburg für den liturgischen Gebrauch in den Bistümern des deutschen Sprachgebietes mit der römischen Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung erarbeitet.
€ 24.70
Die Feier der Trauung - In den Katholischen Bistümern des deutschen Sprachraums. Altarausgabe
€ 25.70
SCHOTT-Messbuch für die Sonn- und Festtage des Lesejahres C
Originaltexte der authentischen deutschen Ausgabe des Messbuches und des Messlektionars
Neue Ausgabe November 2018
€ 25.80
Benediktionale - Studienausgabe für die katholischen Bistümer des deutschen Sprachgebietes
€ 40.10
Altar und Kirche - Prinzipien christlicher Liturgie (Stefan Heid)
Ein Altar ist eine Opferstätte oder ein Opfertisch als Verehrungsstätte für Gottheiten (Wikipedia). Ob das, was die Christen heute im Gottesdienst verwenden, ein Altar sein darf, darüber streiten sich die Konfessionen. Seit der Liturgiereform des Zweiten Vatikanischen Konzils steht jedenfalls der Altar im Mittelpunkt vieler Neugestaltungen katholischer Kirchenräume. Dabei orientiert man sich gern an der Frühen Kirche. Das Konzil verweist nämlich auf die ?Norm der Väter?. Doch wie lässt sich das mit der weit verbreiteten Meinung vereinbaren, das Christentum habe anfangs keinen Kult und keine Opfer gekannt, sondern nur Liebes- und Sündermähler, in Hauskirchen begangen? Erst spät, seit Kaiser Konstantin, habe sich ein regelrechter Staatskult mit Opfern, Altären und prachtvollen Sakralräumen herausgebildet, und an diesem historischen Ballast leide die Kirche heute noch. Aber stimmt das wirklich? Oder sind das nicht eher Klischees, die man kritisch hinterfragen muss? Der vorliegende Band schlägt einige Schneisen in das Dickicht und kommt zu ebenso überraschenden wie anregenden Ergebnissen.
- Zur Interpretation frühchristlicher Befunde für die Gestaltung liturgischer Normen in der Gegenwart
- Zur Geschichte von Eucharistie und Altar vom frühen Christentum bis heute
€ 51.40
Schott-Messbuch für die Wochentage. Teil 1: Advent- und Weihnachtszeit, Fasten- und Osterzeit. 1-13. Woche im Jahreskreis. Gedenktage der Heiligen vom 30. November bis 7. Juli. Originaltexte der authe
€ 59.70
Messbuch für die Bistümer des deutschen Sprachgebietes. Authentische Ausgabe für den liturgischen Gebrauch / Altarausgabe. II. Das Messbuch deutsch für alle Tage des Jahres ausser der Karwoche
€ 200.00

Alle Preise verstehen sich in Euro inkl. MWSt. und zzgl. Versandkosten.

© 2008-2019 dip3 GmbH